Tarife


Unsere professionelle, bedarfs- und beziehungsorientierte Pflege eröffnet die Chance seniorengerechter Pflegeleistung, die den heutigen Familienstrukturen und modernen Pflegekonzepten entspricht.


Unsere Tarife und Versicherungsleistungen

  • Spitex-Leistungen, welche gemäss dem Krankenversicherungsgesetz (KVG) zur Grundversorgung gehören, können über die Grundversicherung der Krankenkassen abgerechnet werden. Die Tarife für Spitexleistungen der Grundversicherung sind gesetzlich geregelt.
  • Kassenpflichtige Spitex-Leistungen müssen ärztlich verordnet sein. Zusätzlich wird vor Ort eine Bedarfsabklärung durchgeführt; das Ergebnis wird schriftlich festgehalten.
  • Spitex-Leistungen, welche nicht zur Grundversorgung gemäss KVG gehören, können durch entsprechende Zusatzversicherungen oder durch den Klienten selbst finanziert werden.


Die Pflegefinanzierung

  • Mit dem geänderten Bundesgesetz über die Krankenversicherungsgesetz (KVG) und dem neuen kantonalen Pflegegesetz wurde die Pflege neu geregelt (2011). Das Zürcher Pflegegesetz tragt dabei dem Grundsatz "ambulant vor stationär" Rechnung.
  • Das Pflegegesetz sieht vor, dass sich die Bezügerinnen und Bezüger von Spitex-Leistungen an den Pflegekosten beteiligen müssen. Die verbleibenden Kosten werden von der Gemeinde und den Krankenkassen getragen.


Die Pflegekosten

  • Die Kundin bzw. der Kunde beteiligt sich mit höchsten CHF 8 pro Tag.
  • Dieser Betrag wird zusätzlich zum Selbstbehalt und zur Franchise, die von der Krankenkasse erhoben wird, verrechnet.
  • Unsere monatliche Leistungsabrechnung für unsere Kundinnen und Kunden, die Gemeinde und Krankenkassen sind übersichtlich und detailliert.